Tanja Schultzki

Hallo, ich bin Tanja!

Coaching und Hypnose sind wunderbare Möglichkeiten, alte Dinge loszulassen. Ohne Altlasten können wir leichter und freier im Hier und Jetzt und in der Zukunft leben. Je zufriedener und leichter jede*r Einzelne ist, desto besser wird diese Welt. Davon bin ich fest überzeugt. Denn nur, wenn es uns selbst gut geht, können wir Gutes weitergeben. Klingt idealistisch? Mag sein. Aber meiner Meinung nach ist es einen Versuch wert.

Viele Jahre arbeite ich bereits mit Menschen. Es fing mit den ersten Jobs als Babysitter an, gefolgt von einem Freien Sozialen Jahr (FSJ) in der Pflege und führte zu meiner hauptberuflichen Arbeit mit Jugendlichen im kirchlichen Kontext.

Es fasziniert mich, wie viel wir Menschen gemeinsam haben und wie viel uns ebenso voneinander unterscheidet und damit einzigartig macht. Und genau aus diesem Grund studiere ich berufsbegleitend Psychologin. Mittlerweile im Masterstudiengang.

Der erste Kontakt zum Thema Hypnose kam vor einigen Jahren beim Zahnarzt zustande. Ein Termin, der mich stets verkrampfen ließ und gewaltsam an den Behandlungsstuhl presste. Was danach folgte, waren tagelange Rückenverspannungen und Schmerzen. Als eine größere Behandlung anstand, empfahl mir meine Zahnärztin, es mit begleitender Hypnose zu probieren. Und was soll ich sagen? Ich fühlte mich noch nie so entspannt, wie an diesem Tag im Behandlungsstuhl einer Zahnarztpraxis.

Seit dem ließ mich das Thema Hypnose nicht mehr los, bis ich mir 2019 einen Traum erfüllte und eine Hypnose-Ausbildung absolvierte. Es ist unglaublich, was mit Hypnose alles möglich ist, wie wohltuend die Trance und wie gewinnbringend die Fähigkeit der Selbsthypnose ist.